Trello

Aus Partei der Humanisten

Wechseln zu: Navigation, Suche

Einführung

Trello hat zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Wir nutzen es:

  • Für Aufgabenverwaltung (wir bekommen einen guten Überblick über die zu erledigenden Aufgaben, was bis wann und von wem)
  • Zum Brainstormen, kategorisieren und kommentieren von Ideen
  • Als Infobrett, um Informationen gruppiert und übersichtlich darstellen zu können

Protip: Auch wenn du nicht Teil einer Gruppe sein solltest, kannst du dir deren Boards trotzdem anschauen und so live den Fortschritt der Partei verfolgen.

Aufbau

Trello ist in verschiedene Boards unterteilt. Diese Boards enthalten Listen, die frei benannt werden können. Listen enthalten Karten und in Karten können eine Vielzahl an Informationen dargestellt werden. Die wichtigsten sind:

  • Beschreibung mit beliebiger Formatierung
  • Mitglieder (Personen die zu dieser Karte gehören und Benachrichtigungen bei Änderungen bekommen)
  • Checklisten
  • Dateianhänge (mit Vorschau für Bilder)
  • Ein Ablaufdatum
  • Kommentare zum Klären von Fragen

Rollen

Es gibt in Trello Boardmitglieder und Teammitglieder. Teammitglieder sind Parteimitglieder. Jedem Board können Nutzer als Mitglieder hinzugefügt werden. Es gibt dabei zwei Rollen. Normal und Admin, wobei der Admin nur für dieses eine Board Sonderrechte besitzt. Jeder, der einer Karte hinzugefügt wird, wird automatisch Boardmitglied.

Ein Boardadmin kann folgende Dinge einstellen:

  • Powerups für das Board aktivieren
  • Das Team wechseln in dem sich ein Board befindet
  • Thumbnails auf Karten (de-) aktivieren
  • Wer kommentieren darf (Niemand, Boardmitglieder, alle Parteimitglieder)
  • Wer Mitglieder hinzufügen und entfernen darf
  • Ob Teammitglieder (Team = Partei) beliebig dem Board beitreten dürfen 
  • Die Sichtbarkeit des Boards ändern

Sichtbarkeit

Ein Board kann folgende Sichtbarkeitswerte haben:

  • Public (jeder Mensch der Welt mit entsprechendem "Link" kann dieses Board sehen, es taucht in den Google Suchergebnissen auf)
  • Team Visible (jedes Mitglied der Partei der Humanisten kann dieses Boards sehen)
  • Private (nur Boardmitglieder haben Leserecht)

Benachrichtigungen

Um bei Änderungen benachrichtigt zu werden, muss man das Element "subscriben". Dies geht mit:

  • Ganzen Boards
  • Einzelnen Listen
  • Einzelnen Karten (passiert automatisch beim Hinzufügen von Personen zu Karten)


Beispiele

Beispiel für ein Infobrett: Human Resources

Beispiel für Brainstorming: PR-Input

Beispiel für Aufgabenverwaltung: PR-Webseite


Richtlinien

Regeln für Boardmitglieder / alle

  1. Keine eigenen Boards erstellen, das Moderationsteam anfragen.
  2. Nur falls nötig Boardmitglied werden, viele Aktionen lassen sich auch so ausführen.
  3. Nicht Struktur des Boards verändern.
  4. Nicht wahllos Karten verschieben, die einem nicht gehören.
  5. Es herrscht Klarnamenspflicht (nicht für den Benutzernamen).

Regeln für Boardadmins

  1. Niemals Leute über einen "Link" zum Board einladen.
  2. Keine beliebigen Mitglieder zu Boardadmins befördern.
  3. Nicht die Funktion "Add all Members" benutzen.
  4. Nicht willkürlich andere Boardadministratoren herabstufen.
  5. Nicht die Sichtbarkeit des Boards verändern.
  6. Das Board nicht umbenennen.
  7. Anzahl der Boardmitglieder so klein wie möglich halten.
  8. Einstellungen unter "Settings" unberührt lassen.

Wer ist Boardadmin?

  • Alle Mitglieder des Moderationsteamsund der Generalsekretär
  • Bei LV-Boards einzelne Landesvorstände
  • Bei AG-Boards Gruppenleiter und Zuständiger aus dem Bundesvorstand
  • Für Parteiorgane deren Leiter und wen immer die Boardadmins als weitere Admins ernennen möchten

Richtlinien für Moderatoren [Moderationsteam]

  1. Niemals Mitglieder über einen "Link" in das Team einladen.
  2. Bitte nach Erstellung eines neuen Boards mit dem jeweilgen Vorstand abklären.
  3. Nie ein leeres Board bereitstellen, entsprechendes Template erstellen oder kopieren.
  4. Falls es keinen driftigen Grund zur Geheimhaltung gibt "Sichtbarkeit: Team Visible".
  5. Im Normalfall sollen nur Mitglieder eines Boards kommentieren dürfen "Commenting Permission: Members".
  6. Mitglieder sollen sich normalerweise nicht selbst hinzufügen können "Allow Team Members to Join: Nein".
  7. Boardadmins sollen entscheiden, wer Boardmitglied sein darf  "Add/Remove Permissions: Admins".
  8. Falls Personen in einem Board sind die keine Teammitglieder sind, dann entfernen.

Einstellungen Landesverbandsboard

  • Sichtbarkeit: Team Visible
  • Commenting Permission: Members
  • Add/Remove Permissions: Members
  • Allow Team Members to Join: Nein

Einstellungen AG

  • Sichtbarkeit: Team Visible
  • Commenting Permission: Members
  • Add/Remove Permissions: Admins
  • Allow Team Members to Join: Nein


Namensgebung

Jedes Board hat einen Prefix mit angehängtem Bindestrich im Namen, der das Board einem Organ der Partei zuordnet. "Prefix - Name".

Falls es nur ein Board für dieses Organ/Gruppe gibt, wird kein Bindestrich benötigt.

  • Boards, die Informationen für alle Mitglieder bereitstellen beginnen mit "#" (Beispiel "# - Roadmap")
  • Unterbereiche von Parteiorganen haben als Prefix dessen Abkürzung (Beispiel "PR - Input")
  • Boards von Landesverbänden haben als Prefix "LV" + Abkürzung/Name des Landesverbands (Beispiel "LV Hessen - Werbematerial")
  • Ebenso Landesgruppen ("LG")
  • Arbeitsgrupppen tragen die Bezeichnung "AG Name" (Beispiel "AG Bildung")
  • Projektgruppen tragen die Bezeichnung "PG Name" ausgenommen Projektgruppen zur Gründung eines Landesverbands wie oben beschrieben zur besseren Unterscheidung

Bestandsaufnahme

Die meisten Boards sieht man unter Trelloteam.