Rechte und Pflichten des Bundesvorsitzenden

Aus Partei der Humanisten

Wechseln zu: Navigation, Suche

Aus der Bundessatzung ergeben sich folgende Rechte und Pflichten für die/den Bundesvorsitzende/n.

Satzung

  • § 12 (7) Eröffnung des Bundesparteitags (alt. BuVoSi, Stellvertreter)
  • § 13 (6) Eröffnung des Bundesparteikonvents (alt. Stellvertreter, BuVoSi)
  • § 14 (1) Mitglied des Bundesvorstand
  • § 14 (3) Rechenschaft gegenüber Bundesparteitag mit politischem Tätigkeitsbericht, kann bei weiteren BuVoMitgliedern Tätigkeitsbericht anfordern, nimmt Tätigkeitsberichte zurückgetretener BuVoMitglieder an
  • § 14 (3) Besetzung (durch Stellvertreter) notwendig für Handlungsfähigkeit des Bundesvorstand
  • § 15 (1) Mitglied im Bundespräsidium, Geschäftsführender Vorstand, ernennt Stellvertreter im BuVo, Stellvertreter können zusätzliche Aufgaben bekommen.
  • § 15 (4) politische Führung der Partei, repräsentiert Bundesvorstand nach innen und nach außen. Leitet Entwicklung der politischen Strategie, schlägt Pressesprecher vor, ernennt politische Sprecher, entscheidet über politische und repräsentative Aktivitäten
  • § 25 (1) führt Verwaltungseinheiten mit politischen Aufgaben


Finanzordnung

  • § 1 (2) Allein vertretungsberechtigt