AG:Netz- und Digitalpolitik

Aus Partei der Humanisten

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die AG Netz- und Digitalpolitik befasst sich inhaltlich mit allen konkreten Themen, welche unmittelbar und häufig auch mittelbar mit dem Internet, Informationstechnologie im Allgemeinen wie im Speziellen und digitalen Prozessen zu tun haben. Da diese Themenfelder zwingend nicht für sich allein stehen, sondern in fast alle Bereiche des modernen Lebens strahlen, strebt die AG bei Überschneidung eine Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen an.

Ziel dieser AG ist es, das Profil der Partei in genannten Bereichen zu konkretisieren und ihr nach Möglichkeit Handlungsempfehlungen und Positionen vorzuschlagen. Dies geschieht vorrangig über die Erarbeitung von thematischen Papieren und auf Anfrage durch Stellungnahmen.


Forderungen

Eine Auflistung konkreter Forderungen befindet sich gerade in Arbeit und wird nach Mehrheitsbeschluss an dieser Stelle erscheinen.

Organisation und Arbeitsweise

Derzeitig nutzen wir folgende Tools:

  • Slack zum kurzfristigen Austausch und als Standardkommunikationsplattform (Channel #5-ag-digitales)
  • Discourse (Disk) zur tiefergehenden Debatte
  • Trello zur Aufgabenverteilung
  • Jitsi Meet für Konferenzen

Slack, Disk und Trello sind hierbei für Parteimitglieder offen einsehbar, eine inhaltliche Mitarbeit bzw. das Hinzufügen zu einem oder allen Plattformen ist, genauso wie natürlich der Beitritt zur AG, auf Anfrage bei der AG-Leitung möglich.

Konferenzen werden bei Bedarf abgehalten, es gibt also keinen regelmäßigen Termin für diese.

Leitung

Leitung: (vakant)
Stellvertretung: Paul Franke

Verantwortlich für diese Wiki-Seite ist: Paul Franke

Dokumente

Positionen

Eine Erarbeitung konkreter Positionen in Form von einem oder mehreren Positionspapier/-en befindet sich momentan in Arbeit.

Abschnitt "Internet" im Grundsatzprogramm

Protokolle

- Protokoll vom Hangout am 20.12.18

- Protokoll vom Hangout am 03.01.19