AG:Gesundheitspolitik

Aus Partei der Humanisten

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Arbeitsgruppe Gesundheitspolitik befasst sich mit allen Aspekten der Gesundheit. Dies umfasst Gesundheitsförderung und -bildung, Krankheitsprävention, Medizin und Pflege.

Forderungen

  • Förderung der sogenannten "Evidence Based Medicine" und weitestgehende Orientierung an wissenschaftlichen Erkenntnissen bei der Entscheidungsfällung
  • Liberalisierung und gesetzliche Regelung von Sterbehilfe
  • Impfpflicht bis zum 16. Lebensjahr entsprechend den Empfehlungen der STIKO
  • Opt-out Regelung bei der Organspende
  • Abschaffung der Sonderstellung der Homöopathie
  • Reformation des Heilpraktikergesetzes
  • Förderung der Selbstbestimmung von Paaren, insbesondere der schwangeren Frau und Liberalisierung der PID/PND
  • Mehr Forschung an "Roter-Gentechnik"
  • Allumfassendes Verbot von medizinisch nicht notwendigen Eingriffen an nicht-einwilligungsfähigen Minderjährigen (Beschneidung)
  • Eine Bürgerversicherung für Alle
  • Reformierung der Finanzierung und Entkommerzialisierung der Krankenversorgung, samt Abschaffung der Fallpauschalen
  • Frühe und umfassende staatliche Gesundheitsbildung

Organisation und Arbeitsweise

Die Organisation und Abstimmung der AG verläuft über die Kategorie AG-Gesundheitspolitik im HumanistenHub.

Es gibt keine regelmäßigen Meetings, diese werden nur bei Bedarf von der AG oder der AG-Leitung über das HumanistenHub Kategorie AG-Gesundheitspolitik koordiniert und angekündigt.

Leitung

Leiterung: Mark Simon
Stellv. Leitung: Margot Neuser
(nächste Turnuswahl ab 14.11.2019)

Verantwortliche/r für die Wiki-Seite der AG: Mark Simon

Dokumente

Positionen

Positionspapier

Abschnitt der AG im Grundsatzprogramm